Logo des Vereins Straßenhunde in Not. Im Hintergrund karge Landschaft, rechts unten im Vordergrund ein Weg. Links kleine Hundesilhouette. Rechts ein großer Hundekopf frontal, leicht geneigt.

Über uns

Der Verein "Straßenhunde in Not e. V." wurde im Mai 2008 ins Leben gerufen und ist seit September 2008 ein beim Registergericht Heilbronn eingetragener Verein; Erster Vorstand ist Brigitte Gabeli, Zweiter Vorstand Thomas Ganter.

Der Verein wurde auf Initiative von Brigitte Gabeli gegründet. Zusammen mit gleichgesinnten Freunden und Bekannten verwirklichte sie ihren langgehegten Wunsch, für Straßenhunde tätig zu werden und überall dort aktiv zu sein, wo Hilfe dringend notwendig ist.

Der erster Einsatz führte nach Albanien, wo mit eigenen Augen gesehen werden konnte, wie grausam dort mit Straßenhunden umgegangen wird. Einen Reise- und Erlebnisbericht, mit vielen zu Herzen gehenden Begegnungen und erschütternden Bildern, finden Sie hier.

Solche Begegnungen und Geschichten mit Tieren haben Brigitte Gabeli ein Leben lang begleitet. Sie ist heute 52 Jahre, von Beruf Jugend- und Heimerzieherin mit langjähriger Berufserfahrung. Seit 10 Jahren arbeitet sie erfolgreich als Kartenlegerin im eigenen Geschäft im Stuttgarter Westen.

Freunde hatten sie ermuntert, ihr Erlebtes aufzuschreiben und so entstand ihr Buch "Viel Glück und die besten Wünsche! - Reiseerlebnisse und Geschichten aus Kalkutta, Dharamsala, Puttaparthi und ...", das im Re Di Roma-Verlag erschienen ist.

Auf besonderen Wunsch der Autorin fließt ihr Honorar in einen speziell eingerichteten Fonds, der voll "Straßenhunde in Not e. V." zur Verfügung steht. Sie möchte mit dieser Unterstützung zum Ausdruck bringen, dass Tiere die ständigen Begleiter von uns Menschen sind und wie wir, ein gut umsorgtes Dasein führen sollen. Sie selbst verbindet eine tiefe Zuneigung und Liebe mit Tieren, die ihr ganzes Mitgefühl haben. Der Re Di Roma-Verlag hat sich dankenswerterweise dazu bereit erklärt, sich mit jedem verkauftem Exemplar, mit 1 Euro am Fonds zu beteiligen.

Dieses mit den Tieren Fühlen, soll nun im Rahmen des neugegründeten Vereins konkrete Formen annehmen. Geplant sind spontane Hilfsaktionen, überall dort, wo Hilfe dringend benötigt wird.

  • Beschaffung von Futter und Medikamenten
  • Unterkunft für Tiere, die misshandelt wurden und die auf sich alleine gestellt sind
  • Kostenübernahme tierärztlicher Behandlung, wie Erstversorgung, Impfung und Kastration
  • Vermittlung von Patenschaften

Wir möchten mit unserer Arbeit ein Zeichen für eine würdige und liebevolle Behandlung unserer Mitgeschöpfe, den Tieren, setzen. Neben des Stillens primärer Bedürfnisse, geht es uns auch darum, diesen Tieren - vielleicht zum ersten Mal in ihrem Leben - Liebe und Geborgenheit zu schenken und ihnen jenes Vertrauen zum Menschen wieder zurück zu geben, das durch traurige Erlebnisse verloren ging. Wir wollen uns auch der Tiere annehmen, die sonst keiner haben möchte, denn wir sind zutiefst davon überzeugt, dass sie Besseres verdient haben. "Eine Gesellschaft ist immer nur so gut, wie sie ihre Tiere behandelt." Dieser Grundsatz scheint uns derzeit aktueller denn je, in einer Zeit, in der die weltweite Finanzkrise sämtliche Medien beherrscht, alle verfügbaren Politiker auf den Plan ruft und weltweite Hilfsaktionen gefordert werden. Wir würden uns sehnlichst wünschen, dass die berechtigten Anliegen der Tiere ein genau so breites Echo finden. Sie sind Lebewesen wie wir und karmisch mit uns verbunden. Es stimmt uns sehr nachdenklich, dass dem Faktor weltweites Finanzkapitel eine solche Größenordnung zugewiesen wird, während der Tierschutz lediglich als Randerscheinung wahrgenommen wird.

Dennoch wollen wir uns nicht entmutigen lassen. Wir sind sicher, dass jede noch so kleine Hilfsaktion wie ein Tropfen wirkt und vielleicht wird ja eines Tages ein Meer daraus.

In diesem Sinne ist jeder, der sich angesprochen fühlt, herzlich dazu eingeladen, uns zu unterstützen. Wir bieten dazu jedem Interessenten die Möglichkeit, sei es durch Mitgliedschaft, Fördermitgliedschaft, Sach- und Geldspenden sowie Mitarbeit an bestehenden und geplanten Projekten oder Patenschaften eines unserer Schützlinge.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns! Wir freuen uns, von Ihnen zu hören. E-Mail senden

Seitenanfang